Poetik

1 – 5

Poetik I

Ein Dialog ist eine komplizierte Sache

Schon der zweite Satz hat fatale Folgen

Die unerwarteten Wendungen werden immer berechenbarer

Die schönsten Stellen markieren das Schweigen

Wenn der Kopf leer ist, dann passiert etwas

Die Schritte auf dem Gang, bedeuten selten etwas Gutes

Für den Geruch gibt es keine passenden Worte

DIE WORTE VERFAULEN AUF DEM PAPIER

Morgen ist auch noch ein Tag, an dem sich nichts wesentlich ändert

Geradeaus – auf die Horizontlinie sehen; wo dich alles erwartet

Deutsche Sprache – schwere Sprache !

Ankunft gestern – der Blick müde

Blöd gelaufen

Blöd !

Poetik II

Sag es lieber nicht – du wirst es besser wissen wollen

Nicht immer sind die Gedanken unklar

Lass dich nicht verwirren, von den schönen Sätzen

Das bessere Wissen ist sich selbst eine Falle

Es gibt keinen anderen Weg, als die Wiederholung

Fang an, wenn du nicht mehr kannst

Morgen ist der Tag, an dem du es auch nicht besser weißt

Das Bier im Kühlschrank ist alle

Scheiße !

Poetik III

WARUM ?

DARUM !

Poetik IV

übermorgen

Poetik V

die Unterscheidung von richtigem und falschen Gebrauch   (Kant)

29/4/99